SEVENTH GENERATION/ GESANG: HEIDI JANSSEN

 

 

 

DIE INDIANISCHE SCHWITZHÜTTE,

EINE SPIRITUELLE REINIGUNG

FÜR KÖRPER, GEIST UND SEELE

 

Immer mehr Menschen stehen vor Umbrüchen, Veränderungen, sind Krankheiten Ängsten und Lebenssituationen ausgesetzt, denen sie sich nicht gewachsen fühlen. Wege, Ziele und Chancen sind in solchen Zeiten nur schwer, oder gar nicht zu erkennen.

 

Eine indianische Schwitzhüttenzeremonie ist sehr wohltuend, reinigend, unterstützt die Selbstheilungskräfte und tiefe, innere Stille und Frieden kann empfunden werden.
Es ist ein über 5000 Jahre altes Ritual des Gebets und der ganzheitlichen Reinigung. Ein geschützter Raum für Danken, Bitten, Geben, Nehmen und Visionen. Dort wirken die vier Elemente und die Verbindung zu Allem was ist.

 

FEUER

zum Erhitzen der Steine.

WASSER

zum Erwachen der Steine. Erlaube die Wirkung des

ATEMS(LUFT)

der Steine und die Energie von Mutter

ERDE

in deinen Körper zu gelangen.

 

Wir sitzen in einer mit Wolldecken bedeckten Weidengerüsthütte im Kreis auf der Erde. Heiße Steine, werden in eine ausgehobene Grube ins Zentrum der Hütte gebracht. Während der Schwitzhütte wird die Tür normalerweise 4 x geöffnet. Heilige Kräuter werden auf den glühenden Steinen geräuchert und Wasser wird über die Steine gegossen. Es werden heilige Lieder gesungen und Gebete gesprochen. Die Schwitzhütte symbolisiert die Gebärmutter unserer Erde und wir sitzen in ihr, als ihre Kinder und können uns geborgen fühlen, wie einst im Mutterleib. Wie von selbst wird für andere Menschen und für sich selbst gebetet.

 

Die indianische Schwitzhütte bietet die Möglichkeit sich zu öffnen und zu sich selbst zu finden, dem ständigen Gedanken-Fluss Einhalt zu gebieten und in die innere Ruhe zu gelangen. Erst wenn im Kopf Stille einkehrt, ist der Mensch in der Lage seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren, Energie zu tanken, sowie Antworten auf seine persönlichen Fragen und Gebete zu finden. Raum und Zeit hören auf zu existieren und die innere Stimme kann gehört werden. Durch die natürliche, innere Stille kann ein Sirb-Werde-Prozess in Bewegung gesetzt werden. Im eigenen Prozess können alte Glaubenssätze und andere Einschränkungen angenommen und in liebevoller Weise losgelassen werden. Die Möglichkeit sich mit Bewusstwerdung und Klarheit auf neue Wege, neue Sichtweisen einzulassen, kann geschaffen werden. Es besteht weiterhin die Möglichkeit sich wertfrei und ehrlich zu erkennen und entscheidende Impulse für den eigenen Weg zu bekommen.

 

So kann man Zugang finden zu seinen inneren Schätzen und Stärken: unverfälscht und ehrlich. Dazu gehört auch das Wahrnehmen der persönlichen Schattenseiten. All dies ist der erste Schritt und Voraussetzung für Veränderungen.

 

Eine körperliche Reinigung findet gleichzeitig statt, indem Gifte über die Haut-Poren, beim Schwitz-Prozess ausgeschieden werden. Ein Sekret-Abfluss der Neben-Höhlen wird ebenfalls sehr begünstigt.

 

*Unsere Wissenschaft hat bewiesen, was den Indianern schon tausende von Jahren bekannt ist.

 

Auf Grund des negativen Ionen- Austausches in der Schwitzhütte, wechselt die linke Gehirnhälfte, zur rechten Hälfte. Das heißt, die Verstandes-Seite wechselt zur Gefühls-Seite. Aus diesem Grund ist es möglich, negative Lebensprogramme zu erkennen, die darauf gebundenen Emotionen abfließen zu lassen und somit zu erlösen.
*Forscher Dr. Victor Beasley ( beschrieben in seinem Buch “Elektro–Vibratory Body“)

 

DIE INDIANISCHE SCHWITZHÜTTE BIETET DIE MÖGLICHKEIT,

  • die Selbstheilungskräfte zu aktivieren
  • in die eigene Mitte/ Balance zu finden
  • der inneren Stille und tiefer Entspannung
  • neue Sichtweisen und Erkenntnisse über sich selbst und das eigene Leben zu erlangen
  • Klarheit über das eigene Leben und über die eigene Zielsetzung gewinnen
  • das Kennenlernen/ Erleben der indianischen Heilmethoden in der Natur
  • der ganzheitlichen Reinigung ( physisch, emotional, mental, und spirituell )

 

Eine Schwitzhüttenzeremonie ist nicht an eine bestimmte Religion gebunden, sondern orientiert sich viel mehr an religions- und kulturübergreifenden Gesetzmäßigkeiten.

 

Eine Zeitspanne von 3-5 Stunden muss eingeplant werden.
Wenn die Wirkung noch verstärkt werden soll, kann ein Fasten- Tag einlegt werden, oder zumindest ist zu empfehlen nicht mit vollem, schweren Magen in die Schwitzhütte zu gehen.

 

Was mitgebracht werden sollte: Mindestens 2 Handtücher, Badekleidung (oder T- Shirt/Shorts), genügend Trinkwasser, Kleidung zum Wechseln. Bei kalter Witterung warme/wetterfeste Kleidung.

 

Preis für eine Schwitzhüttenzeremonie:
65 € pro Person
Gruppenpreis ab 6 Personen 60,- Euro / Lebenspartnerpaarangebot 60,- Euro pro Person

 

index-schwitzhuette